Archiv

Passagier des Lebens

Mitfahren.
Nicht steuern.
Nicht den Weg kennen.
Nur Sehnsucht nach Reisen.
Keine Straßenkarte.
Keine Reiseroute.
Nur das Wissen um den Weg.
Ich lass´mich fahren,
lass´mich mitnehmen.
Lehne mich zurück, entspanne.
Im Vertrauen auf den Wegführer.
Schaue aus dem Fenster.
Genieße.  Schlafe ein.
Wie ist es schön, Passagier des Lebens zu sein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Mai 23, 2012 in Gedichte veröffentlicht.

Gedanken

„Gedanken fließen, kreisen, schweben;
drehen sich, kehren um.
Gefühle tanzen, jubeln, springen;
bleiben stehen, wissen nicht weiter.
Das Herz ist still und klar,
wissend um das Leben,
wissen um die Wahrheit.
Höre ihm zu.
Ruhige, warme Klänge;
folge dem Rhythmus,
er zeigt dir den Weg. “
Skadi

Dieser Beitrag wurde am Mai 16, 2012 in Gedichte veröffentlicht.

Die Kunst der kleinen Schritte

„Ich bitte nicht um Wunder und Visionen,
Herr, sondern um die Kraft für den Alltag.
Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.

Du weißt, wie sehr wir der Freundschaft bedürfen.
Gib, dass ich diesem schönsten, schwierigsten,
riskantesten und zartesten Geschenk des Lebens gewachsen bin.

Verleihe mir die nötige Phantasie,
im rechten Augenblick ein Päckchen Güte,
mit oder ohne Worte, an der richtigen Stelle abzugeben.

Bewahre mich vor der Angst, ich könnte das Leben versäumen.
Gib mir nicht, was ich mir wünsche, sondern was ich brauche.

Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte!“

ANTOINE DE SAINT-EXUPÉRY

Sein

„Wie einfach ist das Sein,

ohne Dich, Euch, die anderen.

Nur hier mit mir,

im Nu und auf der Erde.

Dort wo alles anfing

Und alles endet.

Wo nichts gebraucht wird

Und es genügt,

zu sein

zu bleiben

zu ruhen

zu spüren zu sein

und nicht zu gehen

einfach sein.“

Skadi

Wege

„Wege

Umwege

Fluchtwege

Rennstrecken

Schleichwege

Stolpersteine

Meilensteine

Gabelungen

Absperrungen

Brücken

Tunnel

Stoppschilder

Einbahnstraßen

Wendepunkte
 
Wiesen
Felder
Sandstrand
Meer

zu mir.“

Skadi